Grau in all seinen Schattierungen

19 Shades of Grey

Architekten und Planer kennen das: Im Graubereich geht es oft um minimale Nuancen, damit verschiedene Materialen und Farben harmonieren. Industriegrau, Betongrau,  Warmgrau, Platingrau, Anthrazitgrau, Silbergrau, Aschgrau, Elefantengrau, Kaltgrau, Maulwurfsgrau...

Die elegante Ruhe des hohen Nordens spiegelt sich wieder in den matten Grau Nuancen des Bodens, die von der Industrial-Ästhetik beeinflusst sind und der schlichten Linienführung der skandinavischen Möbel, die häufig mit grafisch gemusterten Teppichen kombiniert werden: Zwei eigentlich gegensätzliche Partner, die in der Praxis bestens miteinander auskommen.

Geboren aus den harten skandinavischen Wintern, die Effizienz und ein Gefühl von Luftigkeit fordern, um jede Vorstellung von Finsternis zu vertreiben, ist das ein Stil, der für Räume perfekt ist. Die Farbe wird auf ein absolutes Minimum beschränkt, Graue matte Böden oder Parkett, Wände in der Regel, in unberührtem weiß verkleidet. Die Farbe reduziert die visuelle Fragmentierung und vergrößert optisch den Raum.

Skandinavische Räume sind hell – warum ist das so? In Skandinavien wurden die Wohnräume schon immer so gestaltet, dass möglichst viel Tageslicht hinein fällt. Mit 1.800 Stunden Sonne im Jahr ist Stockholm in der Region die sonnigste Hauptstadt – und doch gibt es hier mindestens 1.000 Sonnenstunden weniger, als die Einwohner von Madrid, Sydney oder Miami genießen dürfen.

„Skandinavischer Stil“ – bei diesem Stichwort denken wir in der Regel an helle Räume und klare Linien. Die letzte Folge des Skandinavien-Krimis kommt uns in den Sinn, wir erinnern uns an die großen Architekten wie Henning Larsen, Alvar Aalto und Produkte in „nordischem“ Design – also clean, grau, weiß.

Kühles Grau

Dieser Boden inspirierte zu Marmorette „flashy asphalt grey“ ein Neurtrales Grau mit neon gelben Farbakzenten.

Marmorette LPX

121-551 wave flashy asphalt grey

Integriert in die Palette der „beautiful greys“ bekommen die Farbtöne der beliebten Linoleum Dessins Marmorette, Colorette, Uni Walton, Lino Art Alumino und Lino Art Bronce einen neuen Look.

Warmes Grau

Industrieböden mit allen Schattierungen, von warmgrau bis Kupfer.

Lino Art Bronce LPX 212-070 copper concrete grey

Marmorette „Wave“ erscheint aus der Weite wie uni, besitzt aber den Hauch einer bewegten Musterung, die sich in sanften Wellen über den Boden zieht und ihn so weniger schmutzanfällig macht. Moderne Eleganz strahlt „Lino Art Bronce“ mit einem Schimmer von Kupfer aus, leuchtend warme Metallpigmente changieren mit einem kühlen Grau.

Grauzonen

Industrieböden standen Pate für die verschiedenen Grau Nuancen. Von Beton über Asphalt aber auch industrielle Zeichnungen zur Orientierung in Neonfarbe, metallischen Gebrauchsspuren, Aluminiumflakes  durchziehen die monochromen Flächen.

Abmustern bei nordischem Licht

Licht hat in der skandinavischen Wohnkultur einen hohen Stellenwert, da hoch im Norden die dunklen Winter lang sind. Aber auch das Licht ist ein anderes, daher wurden alle Grau Nuancen unter freiem Nordlicht abgemustert.

Beton besticht durch seinen puristischen Charme und gewinnt immer mehr an Popularität unter den Architekten und Planern. Diese Scandinavian Linoleum Kollektion bietet viele schöne Grautöne mit einem Hauch an Farbe.