Institutsgebäude für Industriedesign Halle / DE

Bildung

Im Rahmen der baulichen Neustrukturierung der Hochschule
für Kunst und Design Burg Giebichenstein in Halle wurde
2007 das neue Institutsgebäude des Fachbereichs Industriedesign
fertiggestellt. Auf dem Campus am Neumarkt, in
Laufnähe zur Saale, baute das Berliner Architekturbüro
Anderhalten Architekten ein Laborgebäude aus den 50er-
Jahren um und erweiterte es um einen Anbau: Die Architekten
stockten den schlichten Putzbau – seinerzeit selbst ein
Erweiterungsbau der angrenzenden Jugendstilvilla – um ein
Geschoss auf und ergänzten ihn um einen dreigeschossigen
Riegel. Nun stehen den Studenten und Lehrern auf 2.500
Quadratmeter Nutzfläche ein Hörsaal mit 150 Plätzen, großzügige
Ateliers, Büroräume sowie die notwendigen Nebenräume
zur Verfügung. Auffälligstes Merkmal des Neubaus ist
jedoch seine Fassade: Die goldfarbene, dreidimensionale
Struktur dient als Blickfang des Institutsgebäudes und nimmt zugleich die Themen Industriedesign und industrielle
Fertigung auf. Die markante Plastizität der Fassade entsteht
durch die versetzte Anordnung von drei unterschiedlichen
Formaten und die differenzierte Kantung der Gold-eloxierten
Aluminiumkassetten. Die Fensteröffnungen sind als Fehlstellen
in die horizontale Struktur integriert. Auch der Haupteingang
an der neu geschaffenen Platzanlage zwischen
Neubau und Bestandsgebäude im Osten des Geländes
wurde in die goldene Struktur eingefügt. Über einen Windfang
gelangen die Studenten in das Institut: Hier, entlang der
erhaltenen, ehemaligen Außenfassade, verläuft die Haupttreppe,
die die verschiedenen Ebenen verbindet. Ebenso wie
das äußere Erscheinungsbild wird auch der Innenraum durch
die Außenfassade bestimmt: Die Anordnung der Fenster erzeugt
außergewöhnliche Raumstimmungen und rahmt den
Ausblick in die umgebende Landschaft.

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Ihrem Ansprechpartner oder per E-Mail an service_germany@remove.this.dlwflooring.com

Fakten

Produkt: Linoleum
Segment: Bildung
Land/Stadt: Deutschland / Halle
Bauherr: Oberfinanzdirektion Magdeburg, Niederlassung Süd, Halle, D
Architekt: Claus Anderhalten, Anderhalten Architekten
Adresse: Neuwerk 7, Halle, Deutschland
Bilder dürfen nicht ohne schriftliche Zustimmung von DLW Flooring verwendet werden.